Startseite
    BLOG
    Im Schatten des Lichts
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 


https://myblog.de/cuddly-cassie

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kapitel 3 :

 

Wir laufen die Treppe in den „BALLSAAL“ langsam runte rund alle starren uns an. Unten angekommen lacht Marc „das schwerste kommt noch“ ich nicke nur wir laufen Richtung Bar und holen was zu trinken dann kommt meine Schwester. „hey Marc“ „hi Mia“ „wer ist den deine Begleiterin?“ „deine Schwester“ „schlechter Witz“ dann fange ich an „Mia ich bins wirklich“ „Lara?!“ frägt sie entsetzt „ya…Marc ich bin n bisschen drausen“ er nickt. Dann verlasse ich den Ballsaal und setzte mich auf ne Bank. Nach ner Weile geh ich wieder rein…als ich die Treppe runterlaufe sehe ich mitten auf der Tanzfläche Marc und meine Schwester eng umschlungen und in einen innigen Kuss vertieft erschrocken drehe ich um und renne raus. Ich will einfach nur noch weg…da die Schule direkt am Strand liegt laufe ich Richtung Meer und setzte mich in die Brandung un werde vom Wasser überspült. Irgendwann zieht mich jemand hoch „hey“ ich sehe direkt in die haselnussfarbenen Augen von Bill „was willst du von mir“ frage ich unter Tränen „dich trösten“ „du weist doch gar nich wer ich bin“ „doch du bist die Zwillingsschwester von Mia…komm“ ich schluchze auf wir setzen uns in den trockenen Sand und er legt mir seine Jacke über die Schultern „du zitterst ja“ dann nimmt er mich in den Arm. Nach ner Weile fang ich an „hast ne Wette am laufen oder??“ „w-w-was???“ „und wie viel bekommst du wenn du ich vögelst??“ „Lara ich hab keine Wette!! ich hab dich gesehn und wollte dich trösten“ „alles Klar das Lügen hast du voll drauf“ „Lara…“ „ach Bill du bist der beliebteste Junge der ganzen Schule!! Du bist ein mega Star mit deiner Band!! Und jemand wie du will mich einfach trösten??“ „ya glaub mir doch!! du bist wunderschön viel schöner als deine Schwester…“ ich steh auf „danke aber ich hab heute Nacht echt keine Lust auf Typen die ne Wette ham“  ich drücke ihm seine Jack ein die Hand un laufe wieder Richtung Schule zurück. Im Saal gehe ich zielstrebig auf die Bar zu un bestell mir 2 Vodka pur die ich dann auch gleich reinschütte. So geht’s noch n paar mal bis ich 8 Vodka pur intus hab dann zieht mich jemand von der Bar weg. Ich protestiere heftig aber lasse mich dann mitziehn. Draußen meint Bill „was ist denn los mit dir??“ „mein bester Freund knutscht mit meiner Schwester davor hat er mich um ein date gebeten und mich komplett verwandelt was würdest du da bitte fühlen“ fahre ich ihn giftig an „Lara bitte“ doch ich rede immer weiter er schüttelt mich. Dann spüre ich auf einmal Bills samtweiche Lippen auf meinen. Als wir uns wieder lösen frage ich „was war das“ „ein Kuss anders bist du ja nicht stillzukriegen und ich kann dich nicht fragen ob du tanzen willst“ völlig perplex antworte ich „ya“ wir betreten zusammen den Saal. Es läuft grad Sexy Back von Justin Timberlake wir tanzen es is wie n Rausch. Bill is schon extrem süß doch ich rede mir immer wieder ein dass ich eh keine Chance bei ihm habe…als das Lied vorbei ist kommt My Boo von Usher Bill zieht mich zu sich. Er legt seine Hände auf meine Hüfte und ich schlinge meine Arme um seinen Hals. Mitten im Lied flüstere ich „Marc wollte dass das der schönste Abend in meinem Leben wird“ „und ist er das nicht??“ „wenn ich nicht träume und dir vertraue ja“ er lächelt mich an „darf ich dich küssen?“ haucht er mir entgegen ich nicke.

Seine Lippen legen sich sanft auf meine aus dem einfachen Kuss wird schnell ein gefühlvoller Zungenkuss. Doch dann ist das Lied vorbei und wir lösen uns voneinander.

19.8.06 14:19


Kapitel 2 :

 

 

„Als erstes zum Friseur, dann zum Nagelstudio und als letztes noch ein Kleid kaufen“ „Aber…“ „nix aber ich bestimme wie du aussiehst“ lacht er.

 

Beim Friseur angekommen bekomm ich die Augen verbunden dann fängt der Friseur an. Nach ca. 2 Stunden is er fertig un ich darf mich ankucken…er hat meine braunen kinnlangen Locken gebändigt!! Ich hab Hüftlange blonde gewellte Haare ich falle Marc um den Hals und er flüstert „du siehst hammer aus“ ich lächle und küsse ihn auf die Backe. Wir laufen Richtung Nagelstudio dort angekommen lass ich mir die Nägel verlängern und French Maniküre machen. In der Zeit hat Marc 3 Kleider rausgesucht die er mir dann präsentiert.

 

Das Erste is Schwarz und geht bis zum Knie mit nem tiefen V-Ausschnitt, das Zweite is knall Rot un is vorne wie n Mini Rock un hinten n bissel länger und das Dritte Rosa und n ganz normales Cocktailkleid unten kuckt so n bissel der schwarze unterrock raus. Alle 3 sin voll geil…nach anprobiern un überlegen entscheid ich mich für das rosa Kleid. „DANKE Marc…“ „schon OK ich kenn doch deinen größten Wunsch…“ Da es schon spät is fährt Marc mich heim.

 

 

Am nächsten tag ham wir Schulfrei um uns auf den Ball vorzubereiten.

 

Ich muss nich so arg viel vorbereiten deshalb schlaf ich erst mal lange dann schreib ich n Songtext und sing n bissel. Als es schon 5Uhr is geh ich ins Bad. Ich dusch mich dann föhn ich meine Haare und schminke mich. Dann ises kurz vor 6e um 6 kommt Marc…ich zieh mein Kleid an und die passenden Schuhe die er mir auch noch gekauft hat.

 

Dann klingelt es auch schon meine Mum macht die Tür auf „Lara Marc is da“ ich antworte „warte an der Treppe Mum ich komme“ Sie hat meine blonden Haare noch nicht gesehen. Ich laufe langsam die Treppe runter „Lara“ rutscht es meiner Mum raus „was hast du gemacht??“ ich ignoriere sie und rufe als ich schon aus der Tür bin „wird spät heute“

 

Im Auto lache ich „und wie findest du mich?“ „mh echt hot“ ich lächle „Danke“

 

An der Schule angekommen parken wir und steigen aus. Marc is schon voll beliebt deshalb begrüßen ihn viele Leute, weil mich niemand erkennt fragen alle wer ich denn bin.

Es is schön un tut unheimlich gut wenn sie meine dass ich richtig gut aussehe…

18.8.06 23:03


Kapitel 1 :
*RINGRING* ertönt mein Wecker…Ich dreh mich noch mal um.
wiE vIEl uHr fährt es mir duch den Kopf, ein blick auf den Wecker verrät mir dass es schon 7.45 is. Eigentlich wollt eich schon um 7.15 aufstehn!!
Ich renne ins Bad, schnell duschen, waschen, rein in die schlabber Klamotten.
In meim Zimmer suche ich die Schulsachen zusammen pack sie in n fetten Rucksack un renn die treppe runter. In der Küche sitzt schon meine tolle Schwester Mia, wir sind Zwillinge aber ich hasse sie. Ich schnapp mir ne Flasche Wasser und n Apfel dann renne ich zum Bus. Ich sehe ihn nur noch wegfahren. Klasse jetzt darf ich auch noch ne halbe Stunde zur Schule laufen. Ich hol mein iPod raus und mach DeutschenRap rein BUSHIDO und SAAD auf der suche. Ich liebe alles Deutsche…meine Oma lebt in Deutschland.

 

Als ich an der Schule angekommen bin laufe ich mit gesenktem Blick Richtung Klassenzimmer. Ich setz mich in die letzte Reihe und warte bis der Unterricht endlich anfängt. Die ersten 3 Stunden gehn voll schnell rum ich sitze nur da und schreib oder zeichne. In der Pause sitz ich unter meiner alten Eiche und hör Musik. Dannach hab ich noch 2 Stunden dann ham wir aus. Wie jeden Tag bleib ich nach der Schule noch dort und sitz unter der Eiche. Allein irgendwann kommt Marc, mein bester Freund. „hey“ „hi“ „wie war Schule?“ „na ja wie immer und bei dir??“ „gleich…hey nur noch morgen dann is schon unser Abschlussball…“ „mhm“  „mit dem gehst du hin Lara??“ „ich geh nich hin“ „Lara geh mit mir hin!! bitte“ „äh…ok“ „hast du n Kleid??“ „nee“ „ok dann gehen wir jezz shoppen“ „bitte ich hasse shoppen“ „komm“ er zieht mich mit richtung Parkplatz.
Wir fahren ins Shoppingcenter. „du wolltest immer aus dem Schatten deiner Schwester…morgen wird DEIN abend!“
18.8.06 19:15


PROLOG:

 

Ich bin Lara (18) die Zwillings Schwester von Mia (18) die selbstbewuste, hübsche Homecoming Queen, die Leiterin der Cheerleader, die Freundin des Footballmannschaft Kapitäns, die Schulsprecherin…

 

Meine Schwester ist alles was ich nicht bin…ich bin ein NIEMAND in der Schule, hab keine Freunde nur meinen besten Freund Marc, er ist beliebt weil sein Vater reicher Unternehmer ist. Er ist der einzige der mich wirklich kennt meine Sehnsucht nach allem was meine Schwester hat Beliebtheit, Schönheit, Freunde,…

 

Doch irgendwann kommt meine Zeit und dann werde ich alles in den Schatten stellen was meine Schwester je erreicht hat!
18.8.06 19:13


blog

hey leudz!

also ich veröffentlich hier meine story : Im Schatten des Lichts

greez Tine

18.8.06 19:10





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung